Wie ein kleiner Elektrotransporter große Arbeit leistet

An den Standorten der N-ERGIE am Plärrer und in Nürnberg-Sandreuth hilft ein Elektro-Exot bei täglichen Arbeiten. Die Besonderheit: Der ARI 458 Koffer XL ist extrem wendig, sehr leise und vor allem sehr umweltfreundlich.

13. September 2021
Lesedauer: 4 Minuten
Autor des Artikels: Kerstin Fellenzer
Test

Spricht man von Elektromobilität, so denkt man in erster Linie sicherlich an die vielen E-Autos, die man immer häufiger auf den Straßen sieht. Auch E-Busse sind vermehrt im Einsatz. Und auch auf den Bauhöfen ersetzt bisweilen ein elektrischer Kipper ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor. All das ist Elektromobilität. Doch auch in den Nischen gibt es mittlerweile elektrisch angetriebene Varianten: Der kompakte Elektro-Kleintransporter der Marke ARI Motors mit einer Länge von nur 3,15 Metern und einer Breite von 1,29 Metern kann über 500 Kilogramm Nutzlast aufnehmen. Das Fahrzeug wurde konzipiert für den Einsatz auf der letzten Meile in Innenstädten, Parks, Grünflächen aber auch Werkshallen, Bahnhöfen oder Flughäfen. Auch Werks- und Betriebsgelände sind laut dem Hersteller ein beliebter Einsatzort für die ARI 458 Elektrotransporter, da die Fahrzeuge hier mit ihren geringen Maßen und den fehlenden Abgasen punkten.

An den Standorten der N-ERGIE bewährt er sich aktuell bei täglich anfallenden Aufgaben im Bereich der Haustechnik. Am Plärrer oder in Sandreuth ist er täglich unterwegs und übernimmt dort Transportaufgaben sowie gelegentliche Fahrten im Stadtgebiet.

„Wir haben den ARI 458 mit Kofferaufbau angeschafft, um die immer größer werdenden Transportmengen zu absolvieren und unabhängig vom Wetter zu sein, da die Transporte im Koffer trocken transportiert werden können“

,erklärt Fuhrpark-Manager Werner Moschner. „Diese Aufgaben übernahm vorher ein großer, einfacher Handwagen, welcher das höhere Aufkommen nicht mehr bewältigen konnte. Der ARI 458 Koffer XL hat neben einer deutlich höheren Zuladung natürlich einige weitere Vorteile gegenüber einem Handwagen: Sitze, eine Fahrerkabine sowie einen eigenen Antrieb zum Beispiel. Gleichzeitig produziert der ARI Elektrotransporter trotz aller Vorteile genauso viel Lärm und CO2-Emissionen: nämlich null.“

Für Jürgen Greißinger ist der Elektro-Kleintransporter eine enorme Erleichterung für die tägliche Arbeit. „Ich transportiere damit zum Beispiel Werkzeug und Arbeitsmaterial. Der ARI Transporter eignet sich vor allem auch für die schnelle Hilfe. Zum Beispiel, wenn es um das Auswechseln von Lampen geht. Dann bin ich sofort vor Ort“, sagt der Haustechniker.

Diesen Artikel teilen